Die Sünde 2017




Donnerstag

28.

Dezember 2017

2

Chris Gall Trio

Jazz-Stilpiraten mit Eleganz, Energie und Spielfreude – Chris Gall und sein Trio sind in vielen Stilrichtungen zu Hause und wissen immer zu begeistern.

Ob beim Jazzfestival Montreux oder im Wiener Konzerthaus – Chris Gall und sein Trio wissen überall zu begeistern. Der Münchner Pianist mit dem Ruf eines Stilpiraten und Musikfreibeuters, da er gerne über die Grenzen des Jazz-Genres hinausblickt, widmet sich zusammen mit Henning Sieverts am Bass und Peter Gall am Schlagzeug auch schon mal dem Indie-Rock und der Weltmusik. Immer jedoch am Start: Eleganz, Energie und Spielfreude, was dem Trio überall euphorische Kritiken einbrachte. Nicht umsonst schrieb das größte englische Magazin Jazzwise über die drei: „jazz is alive and kicking in Germany.“ Anderswo ist zu lesen von einer der „wuchtigsten und dynamischsten deutschen Neuerscheinungen der vergangenen Jahre“. Also man sieht schon worauf das hinausläuft: hingehen, zuhören, begeistert sein.

Veranstaltungsort
Die Sünde Josefshaus/Hinterhof

Einlass
19.30 Uhr

Beginn
20.30 Uhr

Eintritt
18 € / 11 € ermäßigt | zzgl. Gebühren





Samstag

30.

Dezember 2017

2

Ströme

Analoge Technik. Echte elektronische Musik. Live.

Oh Mann, was für ein Kabelsalat, also passt auf wo ihr hintretet an diesem Abend zum Jahresende, wenn „Ströme“ mitsamt ihrer heavy machinery anrücken. Kein Laptop, sondern analoge elektronische Musik bringt das Duo mit, viel blinkende Lichter, zwei A100 Modularsysteme, Synthies, Vocoder, Bass. Früher noch als Teil der bayerischen Über-Band „Labrassbanda“ unterwegs, widmen sich Mario und Tobi nur noch der Mission Tanzen. Allerhöchster Rave-Appeal, aber eben handgemacht. Und das bringt einen jeden Tanzboden zum Brodeln, wenn ihre klaren, ungeschliffenen Sounds und dynamischen Drums live durch die diversen Modul-Teile gejagt werden. Auf geht’s.

Veranstaltungsort
Die Sünde Josefshaus/Hinterhof

Einlass
19.30 Uhr

Beginn
20.30 Uhr

Eintritt
10 € / 8 € ermäßigt | zzgl. Gebühren